IHR HABT GEWÄHLT, DOCH WEN EIGENTLICH?

Vertreter und ihre Aufgaben

Was ist eigentlich ein/eine Jahrgangsvertreter*In?

Nun, ein Jahrgangsvertreter ist das, was man in frühen Zeiten einen Klassensprecher nannte. Nach dem ÖH-Gesetz gibt es in jedem Jahrgang einen Jahrgangsvertreter und  zwei Stellvertreter. Diese lassen sich aufstellen und die ersten drei der Wahl beschließen dann, wer von diesen dreien den Vorsitz übernimmt. Der Jahrgangsvertreter steht in direktem Kontakt mit dem Studiengangsvertreter und ist erster Ansprechpartner wenn es um jahrgangsinterne Angelegenheiten geht.

 

Zu den JahrgangsvertreterInnen

 

Was ist eigentlich ein/eine Studienvertrerter*In?

Der/Die Studienvertreter*In lässt sich für die Wahl aufstellen (Personenwahl) und wird dann von allen Studierenden der beiden Standorte direkt gewählt. Der/Die Studienvertreter*In hat ebenfalls zwei Stellvertreter.

 

Zu den Studienvertreter*Innen

Was ist eigentlich ein/eine HochschulvertreterIn?

Die Hochschulvertretung wird durch eine Liste gewählt. Jede/r Student*In kann zum Zeitpunkt der Wahl seiner bevorzugten wahlwerbenden Gruppe eine Stimme geben. Je nach Anzahl der Stimmen werden dann Mandate vergeben und die Hochschulvertretung wird gebildet.

 

Zu den Hochschulvertreter*Innen

Was ist die ÖH?

Die ÖH-Bundesvertretung ist die Vertretung aller Studierenden an Universitäten, Privatuniversitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Die Österreichische HochschülerInnenschaft gliedert sich in drei Bereiche und zwar in Studienvertretungen, also die Vertreter_innen deiner Studienrichtung, Hochschulvertretungen, also die Vertretung einer gesamten Hochschule und die Bundesvertretung, also die österreichweite Vertretung. Die ÖH wird alle zwei Jahre durch alle Studierenden direkt gewählt und bildet das Sprachrohr der Studierenden gegenüber den Hochschulen und der Politik.

 

Weitere Infos findet ihr hier: www.oeh.ac.at